Ich liebe diese wunderschöne Heil-und Zierpflanze sehr und möchte sie dir heute näher vorstellen.
Die Aloe gilt als Adaptogen. Ein Adaptogen ist eine naturmedizinische Bezeichnung für pflanzliche Stoffe, die den Körper in seinen natürlichen Fähigkeiten helfen, sich über gewisse Anpassungen besser vor Krankheiten zu schützen.


Die Aloe wirkt tief ausgleichend auf die gesamten Stoffwechselprozesse, was sie dadurch in die Lage versetzt, besser mit Stress auf physischer wie auch emotionaler Ebene, zurechtzukommen.

Aloe Vera bietet eine erstaunliche Zusammensetzung

Sie enthält zwanzig verschiedene Aminosäuren, inklusiver aller acht für uns essentiellen. Aminosäuren sind die Voraussetzungen für den Proteinstoffwechsel und somit für den Auf-und Abbau körpereigener Zellen und Gewebe, den Bausteinen des Lebens.
Sie ist eine reiche Quelle an lebenswichtigen Vitaminen, wie Vitamin A, B1, B2, B3, B6 , Vitamin C und E sowie Folsäure und sogar Vitamin B12.
Aloe enthält zwanzig verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalzium, Magnesium, Zink, Kupfer, Chrom, Selen, Natrium , Eisen, Kalium oder Mangan und ist eine ebenso interessante Ressource für hochwertige Fettsäuren wie Linolen, Linol-, Palmitin,-Miristin,-und Sterainsäure.
Zusammen mit den sekundären Pflanzenstoffen ergibt sich aus der Aloe Vera ein effektives und dankbares pflanzliches Mittel zur Unterstützung der Gesundheit auf mehreren Ebenen.

Welche Möglichkeiten innerlich bietet mir das Gel der Aloe Vera Pflanze?

Viele Menschen leiden unter einer schwachen Verdauung, was sich zu dem Beginn vieler verschiedener Krankheiten ausweiten kann. Aloe Vera fördert die Beruhigung und Reinigung der Darmgänge und unterstützt die Aufspaltung der Nahrung.

Als adaptogene Pflanze kann sie bei Durchfällen ebenso angewendet werden wie bei Verstopfungen. Gute Erfahrungen habe ich gemacht, bei Menschen mit Reizdarmsyndrom. Sie fördert die Balance der Darmflora und ist dabei auch gegen Parasiten wirksam.

Aloe unterstützt in ihrer Eigenschaft als basisches, mineralstoffreiches Pflanzengel die Säure- Basen Balance.

Studien haben gezeigt, dass Aloe Vera Gel die Gesundheit der Herz-Kranz-Gefäße fördert, da es die roten Blutkörperchen flexibler macht und den Sauerstofftransport unterstützt. Dadurch kommt der Blutdruck schneller in seine Balance , denn der Blutfluss wird erleichtert und so benötigt das Herz nicht mehr so viel Kraft, es bis in die feinsten Kapillaren zu pressen.

Aloe Vera verhilft auch zu einem gesünderen Cholesterinspiegel.

Einige positive Rückmeldungen gibt es auch im Bezug auf die Verbesserung der Symptome bei verschiedenen Allergien.

Aloe Vera stärkt das Immunsystem.

Es stimuliert mit Hilfe seiner Polysaccharide die Makrophagen bzw. weißen Blutkörperchen im Kampf gegen Erreger und Viren.

Aloe Vera Gel enthält außerdem einige wertvolle Antioxidantien, welche freie Radikale im Körper entschärfen. Freie Radikale sind wie Rost und für eine vorzeitige Alterung sowie für Entzündungsneigung mitverantwortlich.

Weil Aloe die Verdauung fördert, die Reinigung und Entgiftung stimuliert, den Blutfluss verbessert und dabei noch Energie schenkt, ist es ein gutes Mittel zur Begleitung bei Gewichtsreduzierungen zur Verbesserung der Gesundheit.

Aloe Vera äusserlich angewendet- ein Geschenk für unsere Haut

Jeder kennt bereits die hervorragenden Eigenschaften des Aloe Gels für eine gesunde Haut.
Es ist nahezu universell einsetzbar, denn es unterstützt die Heilung und Regeneration der Haut bei Wunden und Ekzemen ebenso wie bei Schürfungen und Sonnenbrand.
Mit seinem 99%igem Wassergehalt ist es ideal für die Rehydrierung und Pflege aller Hauttypen. Aloe unterstützt die natürliche Elastizität und Durchblutung der Hautgewebe. Das Gel kann aufgrund seiner aktiven Inhaltstoffe wie Sulfur, Lupeol, Salizylsäure und Phenol das Wachstum von Krankheitserregern hemmen, was innere und äußere Infektionen eindämmen hilft (bakterielle, wie virale oder fungizide).

Was ist bei der Einnahme unbedingt zu beachten?

Aloe Vera Gel ist aus meiner Sicht eher wie eine Medizin als ein dauerhaftes Nahrungsergänzungsmittel zu betrachten. Mit einer längeren Einnahme würde ich vorsichtig sein. Aloe Gel fördert den Verlust von Kalium, was den Elektrolythaushalt auf Dauer aus dem Gleichgewicht bringen könnte.
Auch bei Schwangerschaft oder bei vorhandenen Leber- oder Gallenkrankheiten sei vor der Einnahme von Aloe Gel unbedingt ein Arzt zu Rate zu ziehen.

Über die Dosierung und die Art des Gels der Aloe Vera

Aus meiner Sicht macht es nur Sinn, das Aloe Gel für Innen einzunehmen, wenn man es wirklich körperlich braucht, eben wie eine Medizin. Dazu kann man 1-3x täglich 1 Teelöffel Gel über 10-14 Tage einnehmen und dann drei bis vier Wochen lang pausieren. An Stelle des Gels kann man auch für eine Zeit lang ein Stück des Blattes über Nacht in einem Glas mit Wasser stehen lassen und das Wasser am Morgen des nächsten Tages trinken. Diese Methode hat sich zum Beispiel bei Reizdarmsyndrom und anderen Darmerkrankungen als hilfreich erwiesen.
Nach der Pause von mehreren Wochen kann man die Einnahme für eine weitere Periode fortsetzen. So hat der Körper immer wieder eine Stimulanz, sich mit der Hilfe des Gels selbst zu regulieren und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Gleichzeitig läuft er nicht Gefahr, seinen Elektrolythaushalt durcheinander zu bringen, was bei dauerhaftem Konsum geschehen kann.

Wie bekomme ich gutes und günstiges Aloe Gel?

Die beste und kostengünstigste Variante, Aloe zu genießen ist die Aufzucht eigener Pflanzen. Aloe ist eine genügsame Art, die in leichter, sandig-durchlässiger Erde und im Halbschatten sehr gut gedeiht. Sie braucht wenig Wasser und man kann sie gut in einem Topf oder Kübel ziehen. Im Frühling nach den Eisheiligen kann sie nach draußen gebracht und braucht erst im Frühherbst wieder herein genommen werden. Ein guter Standort bewirkt, dass die Pflanze in einem Jahr bis zu 50 cm hoch und breit wachsen kann. Eine zweijährige Pflanze ist zum Ernten gut, dreijährig ist sie ideal. Jede gesetzte Pflanze bringt außerdem Setzlinge für weitere Pflanzen hervor. So geht der „Vorrat“ nie aus und man kann sogar die Freundin damit auch beschenken.
Link zur Möglichkeit eines Kauf´s einer echten Aloe Vera Pflanze:

http://www.kraeuter-und-duftpflanzen.de/Nach-Verwendung/Anti-Aging-Kraeuter/Aloe-Vera-Pflanze

So ernte ich mein eigenes Aloe Vera Gel

Ich suche mir die dicksten unteren Blätter der Aloe aus und breche sie vorsichtig von der Pflanze ab. Dann schneide ich die Blattscheiden ab und wasche die Blätter, damit sie sauber sind. An den Schnittflächen sammelt sich ein gelber Schleim, der herausquillt und abtropft. Diesen Schleim schabe ich mit einem Messer von den Schnittflächen herunter, denn das ist Aloin und schmeckt extrem bitter.

alo2a

aloa

Nun schneide ich die Blätter in zwei Hälften und von den Hälften trenne ich rechts und links die Sägekanten ab. Danach schneide ich die Hälften längs durch und trenne dann vorsichtig mit einem scharfen Messer die Aussenhaut vom weißen Gel.

alo3a

So mache ich es bei allen Blättern.

alo4a

Das durchsichtige Gel kann man nun in einem Glasbehälter im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2 Wochen verzehren.

alo5a

In einer weiteren Variante kannst du die Gelstücke auch in einem Mixer ganz fein mixen und dann als Flüssiggel in einem Schraubglas aufbewahren. In dieser Form eignet es sich ebenso für die innere wie auch für die äußere Anwendung – zum Beispiel als Hautpflegemittel. Das Glas mit dem Gel sollte innerhalb von vier Wochen aufgebraucht werden. Solange bleibt es durch die enthaltenen Antioxidantien vor Verderben verschont.

alo6a

Wichtig immer, das befüllte Glas ordentlich mit Datum und Inhaltsangabe beschriften.

alo7a

Deine
signature neu

Über die Autorin:

Ich stehe für die Kraft der Liebe zum Ursprünglichen und Natürlichen und für die Wichtigkeit von einer starken Beziehung zu sich selbst, zu den Menschen, die man liebt und zu unserer Mutter Natur. Als Fachberaterin für holistische Gesundheit und Kräuterkundige freue ich mich von ganzen Herzen, Menschen auf ihrem Weg zu einer ganzheitlich natürlichen Lebensweise zu unterstützen.
Anmeldung zum Newsletter
Als Dankeschön erhältst du zwei spannende Artikel; "Grüne Smoothies - Kompakt Guide" und "Acht wirksame Detox Maßnahmen für den Alltag"
Anmeldung zum Newsletter
Als Dankeschön erhältst du zwei spannende Artikel; "Grüne Smoothies - Kompakt Guide" und "Acht wirksame Detox Maßnahmen für den Alltag".