Warum Algen, Blattpulver und Grassaft alternativlos zu ganzheitlicher Heilnahrung sind