Ketone sind Beiprodukte der Fettverbrennung. Wenn wir uns ketogen ernähren, dann ist dies das Ziel: eine saubere und stete Fettverbrennung zu erzeugen-egal, ob wir essen oder nicht.

Dazu ist es notwendig, dass unser Stoffwechsel von der Kohlenhydrate-auf die Fettverbrennung umstellt.

Wie und warum brauchen wir für kontinuierliche Ketose die Keto- Adaption?

Der Grund ist, Insulin muss so niedrig wie möglich gehalten werden, damit Glukagon steigen kann. Beides sind starke Hormone mit unterschiedlichen Funktionen, die wechselwirkend sind. Eine der Hauptfunktionen von Insulin ist es, Glukose in die Zellen zu transportieren, damit dort ATP- also Energie erzeugt werden kann. Jedoch immer, wenn Insulin stimuliert wird- und das passiert immer, wenn wir essen- dann wird die Fettverbrennung gestoppt.

Wir haben nur zwei Möglichkeiten, Energie zu erzeugen: auf Basis von Kohlenhydraten oder Fetten. Haben wir einen Kohlenhydrate basierten Stoffwechsel, dann gibt es deutliche Insulinkurven, denn Kohlenhydrate Mahlzeiten halten nicht lange vor und man will bald wieder etwas essen. Das lässt den Blutzucker über den Tag mehrere Male aufsteigen und absinken. Und jedes Mal wird Insulin ausgeschüttet, um den Blutzucker zu reduzieren.

*

Wenn wir die Kohlenhydrate drastisch reduzieren und der Speicherzucker in der Leber langsam abgebaut wird, dann beginnt die Ketone Produktion, weil Glukagon ausgeschüttet wird und dies die Fettverbrennung fördert. Hierbei nimmt der Körper sowohl die Nahrungsfette als auch die Inhalte der Fettzellen als Brennstoff. Doch dies geschieht nur, wenn wir durch die Kohlenhydrate Reduktion diese Umstellung bewirken. Dann kommt es zur Ketose bzw. der Keto-Adaption.

Wie lange braucht es, bis die Umstellung erfolgt?

Ketose geschieht in erster zaghafter Form etwa 12-24h nach dem Verzicht auf Kohlenhydrate. Das kommt darauf an, wie alt die Person ist und ob sie unter Übergewicht hat und ob sie Symptome von Stoffwechsel Syndrom zeigt. Das Stoffwechsel Syndrom zeichnet sich durch hohe Blutfettwerte, hohen Blutdruck und hohe Blutzuckerwerte aus in Verbindung mit deutlichem Übergewicht.

Nach 24h kann man die ersten Keton Körper im Urin nachweisen. Doch dies sind Ketone, welche der Körper noch nicht zur Energiegewinnung verwendet- er scheidet sie aus. Die kontinuierliche Ketose und Fettadaption dauert länger. Unser Körper muss die dazu nötigen Stoffwechselpfade erst bilden.

*

Ketone aus der Ketose haben die besten Vorteile auf ihrer Seite

Ziehen wir die ketogene Ernährung in Erwägung, können wir uns auf weitere Vorteile freuen:

Ketone wirken entzündungshemmend : wenn wir also jeden Tag in Ketose sind ( durch Adaption- nicht durch Supplemente), dann tun wir jeden Tag etwas gegen stille Entzündungen im Körper.

Ketone schützen mageres Körpergewebe- das heißt auch unsere Muskeln vor Abbau. Das ist ein wichtiges Thema, wenn wir älter werden. In diesem Youtube Video erkläre ich genau, wie enorm wichtig der Fokus auf genügend Muskelmasse liegt. Wir haben es im Älter werden immer schwerer, Muskeln zu behalten oder aufzubauen, da Muskelaufbau gut funktionierende Mitochondrien, ausreichend hochwertiges Protein und gezieltes Muskeltraining erfordert. Doch eines wissen die meisten Menschen nicht: Muskelaufbau erfordert auch Stammzellen. Von all dem haben wir immer weniger, je älter wir werden. Umso wichtiger wird es, die vorhandenen Muskeln weitgehend zu schützen, auch, wenn wir nicht stark aktiv sein können.

In der Keto Adaption schärfen sich die kognitiven Fähigkeiten und der Fokus. Sowohl die Energie als auch die Stimmung steigt und der Heißhunger sowie die Lust auf Snacken verringert sich immer mehr.

Das Sättigungsgefühl im Rahmen der ketogenen Ernährung ist ein komplett anderes als jenes in einem Kohlenhydrate Stoffwechsel.

*

Unserem Körper ist es gegeben

Unsere Vorfahren haben ganz natürlich ketogen gelebt, bevor sie begonnen haben, zu siedeln und Landwirtschaft zu betreiben. Es gab für sie vor dem Getreideanbau kaum jederzeit etwas zu essen, sie fasteten viel und aßen, wenn ihnen die Jagd geglückt war. Zwischendurch ernährten sie sich von Beeren und Kräutern oder einigen Wildgemüsen. Wusstest du, dass auch Babies im Mutterleib und wenn sie gesäugt werden, ketogen leben?

Heute haben wir rund um die Uhr Zugang zu Essen und die meisten Waren des Supermarktes bestehen aus Kohlenhydrate verschiedenster Art.

*

Das veränderte auch unser Essverhalten und unseren Stoffwechsel in gewisser Weise.

Mit Ketonen innerhalb der Keto-Adaption fühlt man sich einfach besser und fördert die Basis für die Gesundheit- besonders, wenn man älter wird. Aus Proteinen und Fetten- und nicht aus Kohlenhydraten- werden Hormone und Körperzellen gebildet. Mit Hilfe von Proteinen können wir sowohl Muskeln als auch kollagenes Gewebe aufbauen. Mit Cholesterin und Fetten bilden wir die Grundlage für gesunde Nerven und gesunde Zellmembranen.

Ich würde mich immer wieder für diesen Weg entscheiden, weil er mir sehr viel mehr Lebensqualität liefert und neben der Verbesserung der Gesundheit – als angenehme Nebenwirkung- mein Gewicht auf Wunschniveau gesunken ist.

Hier der Link zu meinem Youtube Video über dieses Thema:

Hinweis:  Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Alle mit * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links. Es sind Produkte, die ich selbst nehme bzw. empfehle. Klickst du zum Kauf, unterstützt du damit diesen Blog und den Gesundwege Youtube KanalDafür meinen Dank!!

Möchtest du mir gerne einmal einen Kaffee spendieren? Sende den Betrag an meinen Paypal Link, herzlichen DANK!!❣ paypal.me/Gesundwege