Seit heute weiß ich es mit Sicherheit, dass meine Sinusprobleme und die wachsende Sensibilität gegen Histamin eine Ursache haben, die sich HPU nennt, denn der Test, den ich bei KEAC habe machen lassen fiel eindeutig positiv aus.

*

Warum habe ich mich testen lassen?

Obwohl ich mit meinem Weg der gesunden Form der Keto wunderbare Erfolge erreicht habe, hat sich über die Jahre (es sind inzwischen drei) so eine Art Sensibilität gegenüber Histamin ausgebildet.

Ich wurde in meiner Jugend 2 Mal an der Nasenscheidewand operiert, weil ich schon in der Jugend Phasen von chronischem Schnupfen und Sinusproblemen hatte. Wenn ich das, was ich heute weiß schon damals gewusst hätte…. Was wäre mir an Schmerzen und Problemen erspart geblieben!

Die Sinusprobleme kamen und gingen mein Leben lang. In den Bioscans erkennt man solche Dinge nicht- er zeigte an, dass ich im geringen Maße Gluten- und Milcheiweiß sensibel bin und so habe ich diese Dinge eingeschränkt.

Doch mein Sinusproblem – mit geschwollenen Schleimhäuten und Fliessschnupfen- blieb…mal schwächer, mal stärker.

Die gesunde Form der Keto

Hatte vieles zum Besseren gewendet. Ich bekam Energie, Nährstoffe und mehr Sonne und Bewegung, hatte Freude an Workouts, an gesunder Nahrung und auch am Fasten.

Tagsüber war alles bestens aber sobald ich mich nachts hinlegte, schwollen meine Schleimhäute wieder an und ich musste mit einer winzigen Portion Nasenspray nachhelfen. Manchmal schwollen mir die Waden und Knöchel unmotiviert an, manchmal stichelte meine Haus- besonders, wenn ich mit dem Kater schmuste. Ich tat dies damit ab, dass eben mein Immunsystem manchmal etwas aus der Balance pendelt und „sich schon wieder einkriegt“, denn ich lebe ja gesund. Dennoch, die Nasenschleimhäute wurden über die letzten drei Jahre immer etwas „aktiver“, das heißt, nach zwei Jahren Keto schwollen sie auch manches Mal am Tage an!

Wieder war ich sehr verwundert, wieso mir das passiert.

Ich bin schwer belastet- noch immer!

Zuerst nahm ich an, dass dies mit meinen Metallimplantaten an der Wirbelsäule von einer Operation aus meiner Jugend und dem Fakt zu tun hat, dass man mir in diesem Zuge das Immunsystem schon so früh drastisch mit Medikamenten unterdrückt hatte.

Habe einen Bluttest und einen Urintest machen lassen und fand heraus, dass ich noch immer Nährstoffmängel – vor allem Zink, Vitamin B und C und Vitamin A- hatte und eine zu hohe Schwermetallbelastung. Auch mehrere gefährliche Schimmelsporen Belastungen und das deprimierte mich nun doch!

Wie konnte das sein, wo ich doch soviel für meine Gesundheit getan habe, wo ich mich so sorgfältig wie möglich ernährte und auch immer auf die Nährstoffdichte und Qualität achtete?

*

Entgiftung starten, war die nächste Initiative

In meinem Ketolifestyle gibt es viele Dinge, die ich lebe und die mir eine Entgiftung ermöglichen- auf regulärer Basis:

Intermittierendes Fasten

Viel Grünzeug und Chlorophyll

Saunagänge

Regelmäßige Workouts und Bewegung

Unterstützende Kräuter und Wurzeln

Gute Hydrierung

Infrarotlichttherapie

Trockenbürsten

Zeolith

Ich erinnerte mich daran, wieviel Positives ich damals in meiner Ausbildung zum Fachberater für holistische Gesundheit über Zeolith gelernt hatte und wunderte mich über mich selbst, wieso ich eines Tages aufgehört hatte, es zu nehmen.

Ich startete die Einnahme erneut, denn es steht hoch im Kurs, wenn es um die Bindung von Schwermetallen geht

Und gleichzeitig um das Spenden von Elektrolyten!

Lebensmittel Tracking

Zeolith ist ein Segen doch speziell bei meinem Nasen Schleimhaut Problem konnte es mir nicht merklich helfen. Ich erkannte, weil ich wieder einmal begann, meine Lebensmittel zu tracken, dass ich auf bestimmte Lebensmittel mit großer Sicherheit mit einem Nasenschleimhautverschluss rechnen konnte.

Diese Lebensmittel bezogen sich vor Allem auf:

 dunkle Schokolade,

Kuhmilchkäse,

Dosenfisch,

Knochenbrühe,

Nährhefeflocken,

Schinken,

 Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse und Erdnüsse)

und Sauerkraut!

Das schockte mich!! Meine geliebten Sachen- Sauerkraut, Knochenbrühe und Schokolade!!

Jetzt realisierte ich- es ist ein HISTAMINPROBLEM!

*

Histamin ist nicht der Feind

Nein, keine Angst vor Histamin, es ist ein körpereigener Stoff, den wir selbst herstellen und der sehr wichtig ist bei jeder Form von Immunreaktion oder Reparatur im Körper. Es kann allerdings anwachsende Probleme im Körper bereiten kann, wenn es entweder zu einem chronischen Histamin Überschuss durch zu viele Auslöser (Entzündungen, Allergien) oder durch eine Histamin Abbauschwäche zu einem Histamin Stau im Körper kommt.

Eine Histamin Reduktions-Diät zusammen mit meinem Tagebuch, in dem ich jede Reaktion mit Urzeiten und alle Lebensmittel, die ich aß, notierte – zusammen mit meinen Schlafdaten und Blutzuckermessungen erkannte ich, was mir Probleme bereitet. Wenn ich aus heutiger Sicht zurück schaue: früher hat Histamin nur sehr sporadisch einmal in meinem Körper zu Ödemen, Rötungen oder Sticheln unter der Haut geführt. Es pendelte sich jedoch immer wieder ein.

Schimmelbelastung

 Ich zerbrach mir nun den Kopf, wie ich in diese Situationen mit dem anwachsenden Fliesschnupfen und Sinusproblem geraten konnte und überlegte, wo ich überall gelebt hatte. In vielen verschiedenen Häusern- viel am Meer mit hoher Lustfeuchtigkeit und Staunässe und erinnerte mich daran, dass die meisten dieser Häuser in den untersten Etagen ein Schimmelproblem hatten. Besonders in der Türkei, da wurde vor dem neuen Mieter einfach das Haus mit dem Schimmel schnell überstrichen und neu vermietet. In jedem Haus, welches wir dort bewohnten, zeigte sich früher oder später der Schimmel Schlamassel!

Heute erst – aufgrund meiner enormen Recherchen erkenne ich immer deutlicher, welch wachsende Gefahren eine jahrelange Exposition mit Schimmel nach sich zieht! Man sieht ihn nicht immer aber jedes Haus, was einmal einen Wasserschaden hatte, ist einfach immer noch kontaminiert, wenn es nicht bis auf den Kern von besonderen Anti- Schimmel- Experten saniert wurde!

Auch an unserem Hof gibt es Schimmel

Seitdem ich auf unserem Hof lebe – wir sind letzten September hierher gezogen- hat sich meine Situation mit den Nasenschleimhäuten immer mehr verschlechtert. Die Nächte sind ohne Nasenspray nicht mehr zu überbrücken….Ich weiß nun, es ist auch hier der Schimmel!

Wir hatten vor 4 Jahren hier in unserer Abwesenheit einen Total-Wasserschaden mit dem Ergebnis, dass im ganzen hiesigen Wohn-Haus der Schimmel bis unter die Decke hing.

Obwohl wir das Haus in den letzten 2 Jahren von Grund auf sanieren ließen und nun täglich mehrmals kräftig lüften – ist die Schimmelbelastung nicht besiegt! Schimmel Selbsttests aus dem Baumarkt haben es gezeigt- Schimmelsporen sind weiter anwesend. Und auch in der Winterzeit die Holz-Fensterrahmen…es bildete sich wieder…etwas Schimmel!

Nun weiß ich, warum sich das Histamin Problem zeigte: ich lebe seit Jahren in einer Schimmel Exposition und …mein Körper teilt mir mit, dass mein Immunsystem immer mehr „ausschlägt“ in Extreme- also aus der Balance geraten ist.

Ich zählte 1 plus 1 zusammen

* – Nahrungsergänzung bei HPU 

Nicht die gesunde Keto, sondern ein anderes Problem darunter verschafft mir seit Jahren mysteriöse Symptome und mit dem Umzug hat es sich nur noch verstärkt.

Da ich jedoch schon in meiner Jugend einige solche Nasenschleimhaut-Schwellungsphasen hatte, konnte es nicht nur der Schimmel sein. Auch mein Vater litt sein Leben lang unter den Folgen von einer Histamin Überladung. Diese Folgen werden über die Jahre immer gravierender und gehen von Krankheiten des Magen Darm Trakts bis hin zu psychologischen Störungen!

Ich schaute mir noch einmal alle meine Ergebnisse an: von meinen Aufzeichnungen, von meinen Tests und kam zu dem Schluss, dass ich mich auf HPU testen lasse. Wenn ich so zurückdenke, hatte auch mein Vater immer diverse gesundheitliche Probleme, die auf diese Stoffwechselstörung schließen lassen könnten. Das ist mir jedoch erst jetzt klar geworden, nachdem ich bei der Keac den Selbsttest machte.

Und…mein Test fiel positiv aus!

Jetzt bin ich einen großen Schritt weiter, ich weiß, warum ich Nährstoffmängel habe, ich weiß, warum ich ein Histamin Problem habe und ich weiß nun auch, was ich tun muss:

Histaminabbau fördern, Histamin reduzieren und Körper beruhigen- Schimmelexposition stoppen und in ein anderes Haus ziehen- garantiert Schimmel frei – und meine Entgiftungsroutine noch strategischer und effektiver, disziplinierter gestalten.

Doch vor Allem: positiv und optimistisch bleiben, pro aktiv weiter forschen, lernen und sich Fehler eingestehen und den eigenen gesunden Lifestyle immer weiter optimieren und verbessern. 

Hier gehts zur Testseite von keac und zum Selbsttest-Fragebogen: Zum Selbsttest Fragebogen von keac

Mein Youtube Video zum Beitrag:       

……………………………………………………….

Brauchst du mehr Informationen darüber, was der wirklich gesunde Ketoweg von einer normalen Keto unterscheidet? Lies mein Buch und abonniere meinen Youtube Kanal– Willkommen in meiner Community!!

Hinweis:  Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Alle mit * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links. Es sind Produkte, die ich selbst nehme bzw. empfehle. Klickst du zum Kauf, unterstützt du damit diesen Blog und den Gesundwege Youtube KanalDafür meinen Dank!!

Möchtest du mir gerne einmal einen Kaffee spendieren? Sende den Betrag an meinen Paypal Link, herzlichen DANK!!❣ paypal.me/Gesundwege