Hier möchte ich einmal Klarheit in dem großen Dschungel der Verwirrungen bringen und dir dabei helfen, deine Fasten-und Keto Performance voranzubringen. Wer seine Gesundheit tatsächlich ganzheitlich anheben will, weiß um die wunderbaren Vorteile des Fastens. Doch was ist hier noch Fasten und… was nicht?

Wichtig ist: wofür fastest du- das Ziel

Viele Menschen fasten aus Anti Aging- Gründen. Das hat durchaus seine Berechtigung! Autophagie ist hier der größte Aspekt.

Andere fasten hauptsächlich, um tiefer in die Ketose zu kommen. Dies kann anfangs ein Grund sein, jedoch nach fortgeschrittener Adaption kann eine tiefere Ketose nicht mehr unbedingt als Ziel genügen. Unser Körper passt sich an und kreiert ab einer gewissen Zeit immer genauer nur noch soviel Ketone, wie es für ihn sinnvoll ist.

*

Wieder andere Fasten mit dem Fokus auf Fettverbrennung. Ja, diese Art der Zündung der Gewichtsreduktion ist die Effektivste, wenn es um das Schmelzen von Fettpölsterchen geht.

Je nachdem, welche Orientierung du anstrebst, danach richtet sich auch die „Strenge“ bei den Fastenbrech-Regeln.

Was also bricht das Fasten?

Die sauberste Form des Fastens mit all den oben genannten Vorteilen ist und bleibt das Wasserfasten. Streng genommen heißt das: nur Wasser trinken, sonst nichts. Alles Andere würde diesen effektiven Weg für die ganze Palette der Vorzüge in gewissen Graden kompromittieren. Doch, das ist in gewisser Weise tolerierbar- zum Beispiel, wenn es um das Fasten für tiefere Ketose geht.

Beim Fasten, um tiefer in die Ketose zu kommen und /oder die Fettverbrennung anzukurbeln, können wir während des Fastens auch Apfelessig, Zitronensaft oder Kaffee schwarz oder Tee zu uns nehmen.

Ein paar Kalorien

Diese drei Getränke Arten haben zwar 2-3 Kalorien und   unterbrechen damit eigentlich das Fasten (etwas) aber die Vorzüge dieser Getränke wiegt etwaige geringfügige Nachteile des kurzzeitigen Fasten Unterbruchs wieder auf. Kaffee enthält Polyphenole und Koffein. Dieser Mix sorgt für eine Anhebung des Fettverbrennungsmodus im Körper und wir fühlen uns energetischer und wacher.

*

Zitronensaft enthält neben den organischen Säuren auch Vitamin C und auch Magnesium – alles Stoffe, die unserem Fasten auf mehreren Ebenen zugutekommen und den klitzekleinen Insulin Effekt (und damit den kleinen Fasten Unterbruch) wieder ausgleichen.

Auch beim Apfelessig ist es ähnlich. Die Säuren helfen dem Verdauungstrakt dabei, sich schneller zu leeren und für das Fasten zur Ruhe zu kommen und den Blutzucker schneller zu senken. So ist Apfelessig während des Fastens auch erlaubt.

Wir streben mit Fasten den Stoffwechselpfad AMPK an

Das ist ein wichtiger Schlüssel, damit all die Prozesse wie Autophagie (Recycling alter Zellen und Zelltrümmer), BDNF (Verbesserung der Nervenleitungen und Synapsenbildung) und Fettsäure Oxidation (Fettverbrennung) im nennenswerten Rahmen stattfinden kann.

*

Was die Autophagie stört:

Sind Kohlenhydrate, Proteine und Kalorien!

Bei den Kohlenhydraten gilt: je höher der glykämische Index, desto stärker die Wirkung. Es unterbricht AMPK und der Stoffwechsel wechselt in mTOR. mTOR steht für den gegensätzlichen Pfad: Wachstum, Neubildung, Aufbau. Insulin ist hier das Zünglein an der Waage.

Wenn wir also Fasten, dann nicht mit Kalorien wie Knochenbrühe, Bulletproof Kaffee oder Mandelmilch bzw. Sahne im Kaffee. All dies stellt einen erheblichen Unterbuch dar aufgrund der Anzahl der Kalorien und damit des Triggers von mTOR und somit ist das Fasten beendet.

Anders ist es beim Kick aus der Ketose

Willst du jedoch deine Ketose erhalten und bist bestrebt, diese nicht zu unterbrechen, dann sind Knochenbrühe, Bulletproof und Kollagen super. Was ihnen gemeinsam ist: sie enthalten nahezu keine Kohlenhydrate.

Doch Achtung:

Der Grad deiner Ketose wird nicht von den Fetten bestimmt, die du zu dir nimmst, sondern von der Menge und Qualität der Kohlenhydrate!

Ketose durch exogene Ketone

Nun noch ein letzter Tipp: du kommst zwar in Ketose, wenn du exogene Ketone zu dir nimmst aber leider nicht besser in die Fettverbrennung. Warum: unser Körper nimmt zuerst die Ketone, die du ihm zugeführt hast und erst wenn diese nicht mehr zur Verfügung stehen, dann schaltet er – bei entsprechender Ernährung auf Fettverbrennung aus den eigenen Fettzellen um. Du kannst also exogene Ketone nehmen, um „in Ketose“ zu sein und Ketone nachzuweisen, sie werden dir jedoch bei deiner Gewichtsreduktions-Performance nichts nützen, sie eher ausbremsen.

*

Hier findest du das Erklär-Video zum Beitrag:

Hinweis:  Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Alle mit * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links. Es sind Produkte, die ich selbst nehme bzw. empfehle. Klickst du zum Kauf, unterstützt du damit diesen Blog und den Gesundwege Youtube KanalDafür meinen Dank!!

Möchtest du mir gerne einmal einen Kaffee spendieren? Sende den Betrag an meinen Paypal Link, herzlichen DANK!!❣ paypal.me/Gesundwege