Die gesunde Ketoernährung verbessert HPU

Die gesunde Ketoernährung verbessert HPU

Man geht davon aus, dass etwa 10% der Frauen und 1% der Männer von einer bestimmten Stoffwechselstörung betroffen sind, die sich HPU nennt. HPU ist die Abkürzung für Hämopyrrollaktamurie. Besonders häufig findet man HPU bei Menschen, die chronisch krank sind oder die psychotherapeutische Behandlungen in Anspruch nehmen. HPU wird vorrangig vererbt, kann jedoch auch durch eine traumatische Einwirkung auf die Halswirbelsäule oder durch den Befall von Borrelien verursacht werden. Bei HPU ist die Bildung des roten Blutfarbstoffs Häm gestört.

Häm wird besonders bei der Entgiftung, bei der Energiegewinnung und zum Sauerstofftransport benötigt. Es handelt sich hier um ein falsch zusammengebautes Häm, welches für den Stoffwechsel unbrauchbar ist und deshalb Schäden verursachen kann, wenn es nicht entsorgt wird. Dies erledigt der Körper, indem er es an Zink, Mangan und aktiviertes Vitamin B6 bindet und somit wasserlöslich macht. Auf diese Weise werden jedoch dem Körper bestimmte Mikronährstoffe entzogen, was sich langfristig beeinträchtigend auf die Funktionsweise unseres Stoffwechsels auswirkt.

weiterlesen…

So wird Wasser trinken sinnvoll

So wird Wasser trinken sinnvoll

Dieser Beitrag ist ein kleiner Ausschnitt aus meinem neuen Buch, welches im kommenden Jahr erscheinen wird. Es ist ein Buch für meine Lipödem Frauen, welche sich einen gangbaren Weg in ein Leben mit Keto wünschen, um sich einen gesunden Körper zu kreieren. Ich werde in diesem Buch zeigen, wie sie die Energie des Körpers steigern, ihn mit allen Nährstoffen versorgen und wie sie sich Schritt für Schritt in die Selbstheilung führen. Wird der Körper energetischer, schlanker und gesünder, dann hat die Seele sehr viel mehr Freude, darin zu wohnen. Neue Pläne, Wünsche und Träume rücken in greifbarere Nähe… das Leben bekommt mehr Farbe und Fülle. Dies wird  Sinn und Inhalt meines Buches sein und du bekommst hiermit einen kleinen Auszug davon, von dem du auch profitieren kannst, wenn du kein Lipödem hast:

Jedes Kind scheint in der heutigen Zeit zu wissen, dass es wichtig ist, genügend Wasser zu trinken, um gesund zu bleiben. Es ist so alltäglich, so dass man nicht weiter darüber nachdenkt. Viele glauben auch, dass es egal ist, ob es sich dabei um reines Wasser oder wasserhaltige Getränke handelt. Weshalb ich gerade darüber einen extra Beitrag schreibe liegt daran, dass es über das Wasser trinken so viele Meinungen wie Menschen gibt. Was ist richtig, was falsch? Woran sollte man sich orientieren?

(mehr …)

Neun Tipps, wie du deine Erfolge messbar machst

Neun Tipps, wie du deine Erfolge messbar machst

Du stehst vielleicht noch am Anfang oder bist schon einige Monate bei deiner Ernährungsänderung dabei und du lernst deinen Körper besser kennen? Du hast die Anfangs Schwierigkeiten überwunden und möchtest gern tiefer in die Materie eintauchen? Und du erkennst  immer klarer, dass je besser du verstehst, desto mehr Spaß es dir macht, dran zu bleiben? Wer will schon einen Weg, der keine Freude macht, weil er nicht gut funktioniert?

Es kann jedoch auch sein, dass du ein Problem hast, viel erfahren zu haben aber all dieses Wissen nicht richtig einordnen kannst. Woran erkennst du , wo dein Stoffwechsel steht? Wie kannst du im Sinne deiner Ziele messen und was sagen diese Messungen aus?

Es gibt verschiedene Wege, dir mehr Sicherheit zu verschaffen.

Meine 9 Tipps, deinen Prozess zu messen, um dir Sicherheit zu geben

  1. Du machst einen Anfangs-Bluttest und checkst deine Werte im Bezug auf Nährstoffe, SD-Hormonstatus und Entzündungsmarker.

       Dies gibt dir viele Informationen darüber, wo deine Nährstoffmängel liegen, ob und wie stark du gerade unter Entzündungen leidest und ob die Schilddrüse-         dein „Gaspedal des Stoffwechsels“- gut funktioniert. Lass dir diese Werte von deinem Arzt interpretieren. 

  1. Willst du in die Keto zu starten, dann brauchst du einen guten Plan, der dir eine Schritt- für Schritt Anleitung gibt, wie genau du diese Umstellung angehst. Hierfür habe ich den Gesundwege Keto Guide für dich erstellt. Mit seiner Hilfe sind schon viele Frauen und Männer in die Ernährung gestartet und fanden sich gut zurecht. 

 

  1. Weil die Umstellung – die Keto Adaption- eine Blutzucker abhängige Sache ist, ist es ebenfalls enorm wichtig, über den eigenen Blutzucker Bescheid zu wissen. Erst, wenn der Blutzucker ein gewisses niederes Niveau erreicht hat, kann die Ketone Produktion starten. Da jeder Organismus individuell ist, kann dies bei jedem schneller oder länger dauern. Dazu findest du unter meinem Beitrag …. Genauere Informationen.

 

  1. Neben dem Wissen um deinen Blutzucker ist es auch wichtig zu erfahren, wann und mit welcher Nahrung du zusammen deine Blutketone erzeugst und ab wann sie für dich wirksam werden. Damit meine ich, ab wann deine Zellen diese Ketone als Brennstoffquelle beginnen zu akzeptieren. Dabei sind die Blutketone Messungen nach den anfänglichen zwei, drei Wochen hilfreich, um dir Sicherheit zu geben. Solange du nicht misst, kannst du nicht wissen, ob du tatsächlich in Ketose bist und langsam adaptierst oder ob du dich bei den KH noch zu sehr verschätzt und deshalb die ganze Sache nicht wirklich startet.

 

  1. Nächster Punkt ist das Wissen um deine Nahrungsmittel. Es ist wirklich ein Muss, für ein paar Wochen (2-3 Wochen) deine Nahrung zu tracken. Dies gibt dir die Sicherheit, tatsächlich deine Relationen zwischen Fettmenge, Proteinen und KH einzuhalten. In keiner anderen Ernährungsform ist dies so entscheidend wie in der Keto. Solange du nur schätzt, kann dein Körper etwas ganz anderes machen, als du erwartest. Du bekommst Sicherheit, wenn du weißt: aha, so und so viel Gemüse oder Beeren, Nüsse oder Cremekäse ergibt 5% meines individuellen Tagesbedarfes an Kohlenhydraten. Das Gleiche gilt für Fette und Proteine. In meinem Keto Guide findest du darüber genauere Informationen.

 

  1. Damit du dich im weiteren Verlauf immer sicherer fühlst, empfehle ich dir das Führen eines Transformations-Tagebuches. Mit deinem Ist Zustand zu starten und dann im Laufe der Wochen die Fortschritte zu erkennen ist erhebend und motivierend. Es bestätigt zugleich, dass du sicher auf deinem Weg bist. Verpasst du diese Gelegenheit, wird dein Weg deutlich schwerer, weil du schneller zweifelst, wenn du dich einmal nicht so toll fühlst oder die Gewichts- Reduktion für eine Zeit stagniert. Der Keto Fortschritt ist nicht linear und die Adaption hat keinen An-Aus-Schalter. Sie will erworben werden und dies geschieht in kleinen Schritten.

 

  1. Die meisten Frauen wollen Gewicht reduzieren und merken dann, dass dies auch auf dem Ketoweg Schwankungen unterliegt. Der Körper tritt in Phasen verstärkter Reparatur ein und hat dann wieder Phasen, wo er schneller bereit ist, Körperfett zu verbrennen, so dass das Gewicht purzelt. Ohne eine gute Körperwaage kann man leicht frustrieren, wenn sie heute dies und morgen jenes anzeigt. Deshalb empfehle ich für ein sicheres Gefühl eine Waage, die eben nicht nur das Gewicht misst, sondern auch verschiedene andere Parameter anzeigt. Hier gibt es große Qualitätsunterschiede und um wirklich motiviert zu bleiben und sich sicher zu fühlen, ist das Wiegen mit einer solchen Waage 1x in der Woche ein großer Zugewinn für die eigene Performance. Meine Waage zeigt nicht nur den Körperfettanteil an sondern auch die Differenz zwischen adipösem Fett und viszeralem Fett. So erkenne ich deutlich, welches Fett mein Körper gerade abbaut. ( meine Waage als Empfehlungs- Werbelink)

 

  1. Um den Körper wirklich auf den Weg in die Gesundheit zu bringen, ist ein guter, tiefer Schlaf essentiell. Auch wenn du morgens halbwegs gut aus dem Bett kommst, weißt du nicht, ob dein Schlaf die Qualität hatte, die er tatsächlich braucht. Ich habe bereits in mehreren Beiträgen auf die enorme Wichtigkeit der Schlafqualität hingewiesen, was du gern noch einmal lesen kannst. Ich hatte viele Jahre große Schlafprobleme und wurde auf diese Weise schneller insulinresistent, müde, kraftlos, mürrisch und nervenschwach. Erst die Ernährungsumstellung gemeinsam mit der disziplinierten Verbesserung meiner Schlafbedingungen halfen mir dabei, sowohl aus der Energienot, der Insulinresistenz und der Müdigkeit als auch aus meinem Lipödem herauszukommen. Doch wie findest du die tatsächliche Qualität deines Schlafes heraus? Indem du ein modernes Hilfsmittel wie ein Fitnessarmband oder ein anderes Gerät verwendest, welches deine Schlafphasen misst. Ich trage den OURA Ring für diese Zwecke.

    9. Vertraue dich zu gegebener Zeit Jemandem an, der dir dabei helfen kann, all die Dinge, die in deinem Körper geschehen und die deine Messungen dir         sagen, einzuordnen. Einem Vertrauten, der dich aufmuntert, dich fachkundig berät und dich dazu bringt, deine Folgeschritte zu erkennen und die nächsten Teilschritte zu machen. Nimm dir die Zeit mit jemandem, der in diesen Dingen schon erfahren ist und dem du dich auch mit deiner individuellen Situation anvertrauen würdest. Nimmst du dir allein Rat aus einer Gruppe von Leuten an, die da stehen, wo du gerade bist, bekommst du 100 verschiedene Ratschläge aus 100 verschiedenen individuellen Voraussetzungen präsentiert. Keto ist nicht vergleichbar. Eine Gruppe ist toll für die Gemeindschaft, die Motivation und Inspiration aber schlecht dafür, die eigenen Befindlichkeiten mit denen der Anderen zu vergleichen. Die Auswirkungen sind so individuell wie es die Körper und Stoffwechsel sind.

Messen und Fühlen bringt Erkennen, Verstehen und das Vertrauen in den Prozess

Zu guter Letzt ist das, was du mit all den Dingen über deinen Körper und deine individuelle Lebensweise lernst genau jene Basis, die dir zu einer immer besseren Wahrnehmung verhilft , dein Körpergefühl zu interpretieren. Besonders dann, wenn du nicht sehr viel über die eigene Körperchemie weißt, können dir diese Checks und Notizen über die Zeit dokumentieren- wie deine Art Anamnese- welche Fortschritte du tatsächlich gemacht hast. Diese Daten lassen dich klarer erkennen, dass du den Körperreaktionen deiner Alltagsentscheidungen nicht mehr hilflos ausgeliefert bist.

Du kannst jeder Zeit die Bedingungen ändern, wenn du erkennst, dass bestimmte Werte sich verschlechtern und du solltest deine erfolgreichen Umsetzungsschritte feiern und würdigen! Wenn du erkennst, dass dein Tiefschlaf besser wird, dein viszerales Fett abnimmt, dein Blutzucker im gesunden Bereich ist, dein Heißhunger verschwunden ist, deine Energie gestiegen ist, deine kognitiven Fähigkeiten sich verbessern oder wenn du keine Schmerzen mehr hast, weil die Entzündungsneigung zurück gegangen ist, wird es Zeit, sich dafür anzuerkennen.

All diese Aktionen verhelfen dir zu einem tieferen Verständnis von Ursache und Wirkung und dies kann dich ganz ungemein motivieren. Gesundheit wird für dich machbar und vielleicht zum ersten Mal in deinem Leben könnte es sein, dass eine die Ahnung in dir aufsteigt, dass dies tatsächlich ein lohnenswerter Weg sein könnte. Ein Weg, weit darüber hinaus nur einer „Diät“ zu folgen um sie dann früher oder später schnell aufzugeben. Ein Weg, der nachhaltig Resultate liefert und Spass macht.

signature neu

Hinweis:

Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Mitochondrien stärken mit Infrarot Licht

Mitochondrien stärken mit Infrarot Licht

Sich mit der Funktionalität und Gesundheit der Mitochondrien genauer auszukennen, ist unglaublich wertvoll. Meistens weiß man nur, dass sie für die Energie und damit für die Leistungsfähigkeit verantwortlich sind, doch sie nehmen darüber hinaus noch viel tiefer Einfluss auf uns.

Sie bestimmen, wie unser Körper funktioniert, was er tut, was WIR tun und regulieren sogar, wie wir uns fühlen. Sie entscheiden, wie unser Körper auf unsere Umwelt reagiert – ja reagieren kann! Dabei besitzen sie eine eigene DNS, die nicht mit der unseres Erbgutes übereinstimmt und man darf sie tatsächlich als eigenständige Lebewesen in uns betrachten, von deren Gesundheit und Unversehrtheit unser Leben abhängt.

Jede Körperzelle enthält hunderte bis tausende Mitochondrien und die Zellen, welche am Leistungsfähigsten sein müssen und die meiste Energie brauchen, enthalten sogar Zehntausend Mitochondrien. Das sind die Zellen unseres Gehirns, des Herzens und der Augen Iris.

So sind diese Bereiche unseres Körpers auch zuerst in Not, wenn wir weniger Energie zur Verfügung haben.

Schnelles Altern der Mitochondrien

Unser körperliches Altern ist die Hauptursache, weshalb wir zwischen 30 und 70 Jahren nur noch eine 50%ige Leistungsfähigkeit der Mitochondrien haben. Mit diesem Rückgang der Leistungsfähigkeit wird unser Körper steigend anfällig für chronische Krankheiten aller Art und Gedächtnis Einschränkungen.

Wir können sehr viel dafür tun, um uns die Leistungsfähigkeit der Mitochondrien zu erhalten.

Was sie unbedingt brauchen ist:

Sauerstoff

Wasser

Licht

Nährstoffe

Schutz vor Umweltgiften und Strahlenemissionen

Über jeden dieser Teilpunkte ließen sich jeweils Bücher schreiben, aber heute geht es um die Mitochondrien und das Licht.

 

Licht ändert Wasser

Unser Körper besteht zum überwiegenden Teil aus Wasser. Keine einzige Funktion unseres Körpers findet ohne die Beteiligung dieses wichtigen Elementes statt.

Die Leistungsfähigkeit unserer Mitochondrien kann erheblich gesteigert werden, wenn sie genügend Zugang zu Sonnenlicht oder Licht im Infrarotbereich haben.

Dies hängt mit einem sehr interessanten und noch nicht weit bekanntem Fakt zusammen. Es gibt einen 4. Aggregatzustand des Wassers. Ein Wissenschaftler namens Dr.Gerald Pollack hat es entdeckt. Diese Wasserform befindet sich irgendwo zwischen gasförmig und flüssig und wird „Exclusion-Zone Wasser“ oder EZ- Wasser genannt.

Dieses Wasser ist für die Funktionalität unserer Mitochondrien von hoher Bedeutung.

Was EZ Wasser genau bewirkt

Ist in unserem Körper nicht genügend EZ Wasser vorhanden, dehydriert er leichter und wir bekommen gesundheitliche Probleme. Die Lymphe bewegen sich schlechter, die Entgiftung und Ausscheidung von Toxinen ist ausgebremst. So haben Entzündungen ein leichteres Spiel .

Unsere Mitochondrien sind auf dieses Wasser angewiesen. Sie können sonst nicht funktionieren, denn dieses Wasser besitzt eine negative Ladung. Je stärker die Negativladungen in unserem Körper sind, desto besser für alle Zellen. Licht hat einen großen Einfluss auf unsere Stimmung, auf die Entzündungen und besonders auf die Leistung von Gehirn-Herz-Augen. Warum? Weil in diesen Geweben die meisten Mitochondrien aktiv sind.

Man findet EZ Wasser in Pflanzen, im frischen Quellwasser oder Gletschereis zum Beispiel.

Wir haben neben der richtigen Nahrung weitere die Möglichkeit, das Wasser in uns in EZ Wasser umzuwandeln. Hier kommt Licht ins Spiel.

 

Sonnenlicht und Infrarotlicht

Mit Licht können wir viele der wichtigsten Heilungsprozesse beschleunigen. Es hilft unserem Körper dabei, schneller ATP- unsere Energieeinheit- zu produzieren. Und dies verdanken wir dem Umstand, dass Licht unsere Mitochondrien „wecken“ kann, indem wir mehr von dem EZ Wasser zur Verfügung stellen. Mit EZ Wasser fällt es unserer Haut auch leichter, gesundes Kollagen aufzubauen.

Jetzt bekommst du eine klarere Vorstellung davon, warum – neben der Herstellung von Vitamin D- das Sonnenlicht eine solche Wohltat für unseren gesamten Körper ist. Jeden Tag einige Minuten den Körper unbedeckt, ohne Sonnenbrille und Sonnenschutzcreme dem Sonnenlicht aussetzen, versetzt das Wasser in uns in Schwingung und in unseren Zellen bildet sich EZ Wasser.

Mit der Infrarot-Therapie-Technologie können wir die Vorteile der Sonne nutzen, ohne uns zu lange den schädlichen UV-Strahlen auszusetzen. Die Infrarotlicht Bescheinung ist sicher und effektiv, im Allgemeinen ohne nachteilige Nebenwirkungen.

Lebst du in einem Gebiet, wo dies nicht möglich ist, kannst du anstatt dessen Infrarotlicht anwenden.

Infrarotlicht wird von den Photorezeptoren unserer Zellen absorbiert. Einmal absorbiert, löst die Lichtenergie eine Reihe von Stoffwechselereignissen aus, die auf zellulärer Ebene mehrere natürliche Prozesse des Körpers auslösen. Dennoch ist auch Vorsicht geboten:

Die Infrarot-Bescheinung fördert die Entgiftung, Schmerzlinderung, Abbau von Muskelverspannungen, Entspannung, verbesserte Durchblutung, Gewichtsverlust, Hautreinigung, verminderte Nebenwirkungen von Diabetes, Stärkung des Immunsystems und Senkung des Blutdrucks und Verbesserung des Lymphflusses.

Meine Empfehlung ( Affiliate Link) :

Dennoch:

Es ist wichtig, sich vor der „Eigenbehandlung“ genauer darüber zu informieren, ob das Licht sich mit evtl. Medikamenten verträgt, die eingenommen werden, ob und wie lange eine solche Maßnahme für das eigene Befinden vorteilhaft ist. Planst du, dieses Licht für dich anzuwenden, sprich am besten mit dem Arzt deines Vertrauens ab. Es gibt bestimmte seltene Situationen, bei denen eine Lichttherapie ungünstig ist und sich auch nachteilig auswirken kann.

Mein Fazit:

Ich habe mir im Winter des vergangenen Jahres ein Vollspektrum Infrarot Licht Panel gekauft und versorge meinen Körper in den wolkenreichen Monaten des Jahres mit bequemen Lichtduschen in meinem Schlafzimmer.

Diese einfache Maßnahme ist nur ein wichtiges Bausteinchen, um die Aktivierung meiner Mitochondrien voran zu bringen. Noch vor drei Jahren diagnostizierte ein Facharzt aus München mir, dass meine Mitochondrien nur noch eine 50%ige Aktivität aufweisen.

Dies alarmierende Ergebnis seiner Untersuchungen brachte mich dazu, meine Bemühungen immer mehr zu erweitern und gleichzeitig zu intensivieren, um die Erschaffung von mehr und gesunden Mitochondrien zu ermöglichen und mein „Energie- und Lebensruder“ herum zu reißen und einen neuen Kurs aufzunehmen.

Seither hat sich sehr viel getan. Ich habe nicht nur mein Lipödem gestoppt und einen gesunden Weg aus Insulinresistenz und Zuckerabhängigkeit gefunden, sondern ich habe auch meine Gedächtnis Leistungen enorm verbessern können und fühle jeden Tag, wie ich mit einer großen, andersartigen Energie aufgeladen bin. Diese Energie hat eine Qualität, wie ich sie nicht einmal in meiner Jugend kannte! Auf diese Weise fällt es mir leicht, konzentriert zu sein, Spaß an Sport und Bewegung zu haben, eine wirklich tolle Grundstimmung zu haben und mich voller Enthusiasmus und Elan meinen Projekten zu widmen. DAS ist es, was meinen Lebensstil so großartig verändert hat.

Jeder, der seine Gesundheit und Leistungsfähigkeit verbessern möchte, braucht das Wissen um die Möglichkeiten, wie die Funktionalität unseres Körpers auf ganzheitliche Weise zu steigern ist.

Es reicht jedoch nicht das Wissen allein, wir sollten ebenso die Bereitschaft entwickeln, hier und da Veränderungen im Leben anzunehmen und zu integrieren. Viele kleine Puzzleteile ergeben ein immer besseres Bild von den Möglichkeiten unseres eigenen Handelns.

signature neu

Quellen:

Ferninfrarotstrahlung (FIR): ihre biologischen Wirkungen und medizinischen Anwendungen

 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3699878/

Wirksamkeit und Sicherheit der Ferninfrarotstrahlung bei der Behandlung von Lymphödemen: klinische Bewertung und Laboranalyse.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28127644

Ferninfrarot-Therapie zur Erfassung der therapeutischen Vorteile der Sonnenenergie

https://www.lifeextension.com/Magazine/2009/6/Far-Infrared-Therapy

Hinweis:

Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Was ich bei Rosacea tun würde

Was ich bei Rosacea tun würde

In dem heutigen Beitrag möchte ich einmal über den Einfluss der Ernährung auf Rosacea sprechen. Rosacea ist eine Art Entzündung, die sich als Hautausschlag oder Rötungen im Gesicht zeigt. Ich selbst habe vor einigen Jahren mit den Anfängen von Rosacea zu kämpfen gehabt. Deshalb möchte ich heute einmal auf dieses Thema aus der Sicht der gesunden ketogenen Ernährung eingehen.

Soweit wie ich das im Nachhinein über Recherchen erkennen konnte, gibt es mindestens vier verschiedene Untertypen von Rosacea. Bei mir hatte sich der vierte Untertyp die Okulare Rosacea ausgebildet die durch Rötung rund um die Augen gekennzeichnet ist.

Doch was allen Rosacea Unterscheidungen gleich ist, sind Symptome verschiedener Entzündungen der Haut mit hauptsächlich rötlichen oder rötlich verdickten Hautpartien im Gesicht.

Es gibt inzwischen viele wissenschaftliche Resümees darüber, dass sie immernoch nicht wissen, was Rosacea tatsächlich ausgelöst. Bei Studien hat sich einiges herauskristallisiert. Unter anderem, das besonders Leute mit erhöhtem Stress oder Leute mit heller Haut und einer hellen Augenfarbe, sowie Menschen mit Darmproblemen oder mit einer Reaktion auf bestimmte Hautpflegemittel oder Medikamente betroffen sind.

Rosacea und Ernährung 

Mein Rosacea erschien auf dem Gipfel meiner Symptome für Insulinresistenz. Sie war sozusagen das sichtbare Tüpfelchen auf dem „i“, weshalb ich unbedingt nach einer kompletten Ernährungs- Richtungsänderung suchte. Zuerst glaubte ich, es sei nur eine vorübergehende Erscheinung, die sich wie ein roter Ring halb um mein Auge legte und auch auf dem Nasenrücken und teils auf dem Jochbein erschien aber als ich es nach Monaten vergeblichen Hoffens auf ein Verschwinden meiner Schwiegermama zeigte, diagnostizierte sie es sofort. Es war Rosacea und sie wusste es, denn Sie ist Doktor der Dermatologie.  

Wer mein Buch kennt „(M) ein gesunder Weg aus dem Lipödem“ der versteht, weshalb ich vermute, dass das Auftreten von Rosacea im Zusammenhang mit entzündungsfördernder, kohlenhydratreicher und fettarmer Ernährung steht. 

Nicht nur äusserlich

Aus meiner Sicht macht es wenig Sinn, wenn man diese entzündlichen Rötungen im Gesicht nur auf einer äusserlichen Ebene zu heilen versucht. Ich nehme eher an, dass Rosacea ein Ganzkörper- bzw. ein ganzheitliches Stoffwechselproblem anzeigt. Nicht umsonst sagt man, dass die Haut letztendlich das Spiegelbild der allgemeinen Gesundheit ist.

Sie zeigt uns an, ob wir gut Nährstoffe resorbieren können, ob wir ein Autoimmun- Problem haben oder ob unsere Hormone gut funktionieren. An der Haut sehen wir zuerst, ob wir gut schlafen und ob wir uns wirklich (er)nähren.

Bei Rosacea kann man von Entzündungen ausgehen, die nicht nur die Haut des Gesichts betreffen. Weil Haut und Schleimhäute eine Verbindung haben, kann der Auslöser auch mit dem Zustand unserer Schleimhäute zusammenhängen. Eine Studie fand zum Beispiel einen Zusammenhang zwischen chronischer Rhinitis und Rosacea.

Eine entzündungshemmende Ernährung hat günstigen Einfluss

Als ich vor 2 Jahren mit der gesunden ketogenen Ernährung begann, wandelte sich die Gesundheit meines Körpers von Grund auf. Das ,was sich als allererstes sichtbar verbesserte, war das Verschwinden der Rötungen in meinem Gesicht.

Heute weiß ich, dass dies mit der drastischen Änderung meiner Ernährungsgewohnheiten zusammenhing. Die gesunde ketogene Ernährung basiert auf viele gesunden Fetten, aus hochwertigen, sauberen Proteinen und aus besonders Nährstoff- intensiven, entzündungshemmenden grünen Gemüsen und Blattgrün. Fast alle Bestandteile der Liste der Lebensmittel der gesunden ketogenen Ernährung sind entzündungshemmend.

 

Was meine ich mit entzündungshemmend?

Bei der Umwandlung von Kohlenhydraten und Glucose in ATP- unserer Energieeinheit- der Energie der Mitochondrien – entstehen durch den Verbrennungsprozess freie Radikale. Diese freien Radikale haben die Eigenschaft, oxidativen Stress in den Geweben auszulösen. Deshalb ist es wichtig, immer auf einen hohen Anteil an Antioxidantien in der Ernährung zu achten.

Bei der gesunden Form der ketogenen Ernährung wechseln wir die Haupt-Brennstoff -Ressource von Kohlenhydraten zu Fetten. Die Fette werden im Körper zu Ketonkörpern umgewandelt und diese Ketonkörper bilden die Quelle für die Produktion von Energie in den Mitochondrien.

Bei der Umwandlung von Ketonkörpern in ATP entsteht kaum oxidativer Stress, was eine effektivere und sauberere Energieerzeugung bedeutet. Ketonkörper haben außerdem die Fähigkeit, ohne Insulin in die Zellen zu gelangen, um unseren Mitochondrien als Brennstoff zur Verfügung zu stehen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber dem Zucker und den Kohlenhydraten.

Die Dysbalance entsteht durch Insulin- Resistenz

Die meisten Menschen- so auch ich einmal – leiden unter einem gewissen Grad von Insulinresistenz. Das bedeutet, dass die Ernährung- und damit der Stoffwechsel- aus der Balance geraten ist und dem Körper zu viele Kohlenhydrate über Jahre zugeführt wurden. Kohlenhydrate haben die Eigenschaft im Körper in Zucker umgewandelt zu werden, und dieser Zucker muss über das Insulin im Blut reguliert werden.

Unser Körper verträgt ca ein Teelöffel Zucker im Blut, was einem Blutzucker Messwert von etwa 100 mg pro Deziliter entspricht. Alles was darüber hinaus an Zucker in den Körper gelangt, muss durch die Regulation von Insulin- entweder in die Zellen zur Energiegewinnung- oder aber als Fette in die Depots umgeleitet werden.

Bei einer unausgewogenen Ernährung mit hohem Zuckeranteil kann sich hier eine gewisse Resistenz gegen den Zucker bzw. gegen das Insulin aufbauen. Die meisten Menschen wissen davon nichts und auch ich- obwohl ich verschiedene Ausbildungen in Sachen Ernährung und ganzheitliche Gesundheitsberatung absolviert habe- hatte keine Ahnung, dass ich selbst unter Insulinresistenz und deren Folgen litt.

Mit der Umstellung auf die entzündungshemmende, gesunde Form der Keto Ernährung in Verbindung mit intermittierendem- und später Langzeitfasten, regenerierte sich nicht nur meine Gesichtshaut. Ich konnte auch mein Lipödem stoppen und in gewisser Weise zurückbilden und meine Herzgesundheit wiederherstellen.

Hier ist der (Affiliate) Link zu meinem Buch:       

Die Kraft der entzündungshemmenden Ernährung

In meiner Praxis als Ernährungsberaterin und Coach für die ketogene Ernährung kommen auch Frauen auf mich zu, die verzweifelt sind, weil sie trotz ihrer vegan orientierten Ernährung und ihrer Achtsamkeit, auf wirklich gesunde Lebensmittel aus dem Bioladen- sich ihre Darm Situation immer weiter verschlechtert. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Pflanzennahrung- besonders wenn sie von Getreiden, Hülsenfrüchten Samen und Nüssen stammt- keineswegs in jedem Fall so gesunde und harmlose Nahrungsmittel sind.

Daneben haben die meisten Öle pflanzlichen Ursprungs einen zu hohen Omega 6 Fettsäure Anteil, welcher für seine entzündungsfördernden Eigenschaften bekannt ist. Wenn mit solchen Pflanzenölen dann noch gebraten wird, erhöht sich das Entzündungs- Potential um ein Vielfaches.

Da wir in meiner Gesundwege Keto auf Hülsenfrüchte und Getreidesorten verzichten, ebenso auf Zucker und hochglykämische und stärkereiche Lebensmittel, gibt es in den meisten Fällen eine rasche Besserung der entzündlichen Situation der Haut und Schleimhäute.

 Auch Milch und Milchprodukte sind in dieser Form von Ernährung stark reduziert und bestenfalls auf wenige Quellen von grasfressende Weidetieren beschränkt.

 

Der Zustand der Darmschleimhaut hat einen direkten Link zur Haut

Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen unserer Haut und unseren Schleimhäuten. Wenn ich mit meiner Ernährung positiv auf die Funktionsverbesserung und Stärkung der Schleimhäute einwirke, wirkt sich das auch direkt auf die Gesundheit der Haut aus. In der ketogenen Ernährung unterstützen wir die Darmschleimhaut vor allem mit dem Verzicht auf entzündungsfördernde Lebensmittel und der Auswahl von entzündungshemmenden Lebensmitteln und Kollagen.

Dieses Kollagen stammt bevorzugt aus der Brühe von Markknochen von Weidetieren und ist erfahrungsgemäß das wirksamste Hilfsmittel für die Heilung einer gereizten oder entzündeten Darmschleimhaut.

 

Eine zuckerreiche Ernährung fördert Gemütsschwankungen und Stress und dies verschlimmert Rosacea

Zucker ist ein Stoff, der bestimmte Rezeptoren in unserem Körper stimuliert, so dass wir bei Zucker- Konsum eine Dopaminausschüttung erzeugen. Dopamin ist eines unserer stärksten Wohlfühl -Neurotransmitter und deshalb gut gegen Stress. Allerdings – je öfter wir uns durch Zucker und hochglykämischen Lebensmitteln wie z. Bsp. Getreideprodukten diese Ausschüttung stimulieren, desto öfter greifen wir danach. Dazu kommt, dass die Blutzucker Schwankungen den Appetit verstärken und ein abfallender Blutzucker die Stimmung kippen lässt.  Das erzeugt Gemütsschwankungen, die zu mehr Stress führen können. Neben vielen anderen Stressfaktoren im Leben (Entzündungen, Schmerzen, Verdauungsproblemen und Darmfehlbesiedlungen, sozialer Stress, Umweltbelastungen) kann dies Rosacea verstärken. Studien haben gezeigt, dass Stress zu über 50% am Erscheinen von Rosacea beteiligt ist.

 

Was ich beim Auftreten von Rosacea empfehle:

  1. Eine zuckerfreie, Kohlenhydrate arme – nährstoffintensive Ernährung auf Basis von sauberen, natürlichen, ganzen Lebensmitteln
  2. Eine Unterstützung durch besonders entzündungshemmende Komponenten wie beispielsweise Kurkuma, Ingwer, Aloe Vera, beruhigenden ätherischen Ölen
  3. Rhythmisch Entgiftungstage der Leber, auch Fasten
  4. Stress reduzieren durch bewusst im Alltag eingeführte Praktiken: in Zeitfenstern meditieren, einen Yoga Flow in den Tag einbauen oder eine entspannende geführte Traumreise in einem warmen Duftbad genießen… es gibt viele Möglichkeiten
  5. Ich würde auch Vitamin D testen und ggf. mit dem Arzt eine Supplementierung durch D3 besprechen- in Kombination mit Vitamin K2
  6. Die Haut nur mit natürlichen Pflegemitteln versorgen- lieber weniger als zuviel: mit Kokosöl mit Ringelblume, Aloegel oder mit Avocadoöl. Dabei die betroffenen Stellen vor intensiver Sonneneinstrahlung schützen und diese Hautpartien bedeckt lassen beim Sonnenbaden

 

Wenn du neugierig geworden bist, welche Lebensmittel zur gesunden, ketogenen Ernährung passen, dann abonniere meine aktuellsten News rund um die ketogene Ernährung- und Lifestyle und lade dir meine Liste der gesunden, ketogenen Lebensmittel herunter.

signature neu

Quellen:

Was Rosecea ist: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2700634/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16119626  (Rolle von psycholog. Belastung bei Rosacea)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16372475/  (Schutz vor oxidat. Stress durch Ringelblume)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20523797  (Rosacea verstärkt unter Sonneneinwirkung)

Hinweis:

Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.