Meine zwei wichtigsten Gründe, täglich Kollagen zu nehmen

Meine zwei wichtigsten Gründe, täglich Kollagen zu nehmen

Ich bin jetzt 54 Jahre als und erfolgreich aus dem Lipödem herausgekommen, wobei mich die tägliche Supplementierung von Kollagen seit drei Jahren begleitet. Ich bin schon seit vielen Jahren am Forschen und Lernen, wie wir unsere Gesundheit auf ein besseres Niveau zurückbringen können und dabei schaue ich gerne in die Tiefe und entscheide mich immer öfter bewusst dafür, lieber nährstoffintensiv und zweckgebunden als lustgesteuert zu essen. Vieles von meinen wichtigsten Erkenntnissen kannst du in meinem Buch „(M)ein gesunder Weg aus dem Lipödem“ nachlesen.

*

Kollagen ist ein solcher Pool an wichtigen Nährstoffen.

Warum nehme ich es? In diesem Blogbeitrag möchte ich dir meine zwei wichtigsten, studienbasierten Gründe vorstellen.

Was ist Kollagen?

Etwa ein Viertel unseres Körpers besteht aus kollagenem Gewebe. Man hat bisher 28 verschiedene Kollagentypen entdeckt aber unter ihnen gibt es 5 Haupttypen. Kollagenes Gewebe ist alles, was unseren Körper „in Form“ hält, was ihn zu einem Körper verbindet und was unsere Organe an ihrem Platz hält. Es umfasst auch die extrazelluläre Matrix- also das, worin jede einzelne Körperzelle „schwimmt“.

Etwa 90 Prozent des kollagenen Gewebes zählt

  •  zum Typ 1: dazu gehören die Knochen, die Bänder und Sehnen, die Gefäße, die Haut
  • Zum Typ 2: gehören die Häute rund um die Muskeln und diverse Fasern in unseren Geweben
  • Zum Typ 3 gehören das Knochenmark und das Lymphsystem
  • Zum Typ 4 gehören die Bronchien, die Lunge, der Darm und auch der Herzbeutel
  • Und zum Typ 5 gehören die Haare, die Nägel und diverse Zelloberflächen (1)

Kollagen verbessert nachweislich die Haut Beschaffenheit

Wir Frauen mit Lipödem haben hier besonders viel Bedarf, denn wir verzeichnen nicht nur den normalen altersbedingten Kollagen Verlust, sondern wir leiden seither schon unter einer “ Lipödem bedingten Bindegewebsschwäche“.

Eine Studie hat gezeigt, dass bei einer 12wöchigen Einnahme eines Kollagen Nahrungsergänzungsmittels sich die Haut signifikant verbessert hat, im Bezug auf Spannkraft und Elastizität, im Bezug auf Dichte und auch auf Feuchtigkeitsbindung. Signifikant bedeutet, dass der Unterschied deutlich und repräsentativ ist. (2)

In einer zweiten Studie wurde außerdem gezeigt, dass die Kollagen Einnahme bei älteren Menschen zu einer besonders deutlichen Verbesserung der Struktur des Typ 1 Kollagens. Sie ergab 65% und eine Verbesserung der Elastizität um 18% konnte erreicht werden. Dazu kam, dass diese älteren Menschen (um die 60 Jahre) ihren Muskelaufbau besser unterstützten und sie durch die Einnahme von Kollagen Sarkopenie (altersbedingten Muskelschwund) messbar ausbremsen konnten. Es fiel ihnen zusammen mit Kollageneinnahme und einer Low Protein Ernährung einfacher, ihr Workout zu absolvieren, weil sie „in der Kraft“ blieben. (3)

Meine Haut hätte sich ohne die Einnahme von Kollagen wohl nicht so rasch verbessert. Ich habe darüber in meinem Buch „(M)ein gesunder Weg aus dem Lipödem“ genauer berichtet.

Bitte beachte: damit die Kollagenfasern die tieferen Hautschichten erreichen können, ist eine Verbesserung der Hautstruktur nur über die Blutbahnen- also von innen möglich, nicht durch Cremes oder Lotionen. Kollagen als nahrungsergänzung ist hier die richtige Wahl (siehe Studienzusammenfassung (1) 

*

Kollagen stärkt und unterstützt die Leber

Wie ist das zu verstehen? Kollagen besteht hauptsächlich aus den Aminosäuren: Prolin, Arginin und Glycin, wobei der Löwenanteil auf Glycin fällt mit 30%. Diese Aminosäure Glycin leistet großartige Arbeit, wenn es um die Leber geht.

Glycin ist hauptsächlich an der Bildung der DNS beteiligt. Fehlt Glycin, können wir keine gesunden, neuen Zellen bilden: keine Organzellen, keine Muskeln und auch keine Fettverbrennung aktivieren, denn Glycin ist essentiell für die Leberfunktionen.

Die Leber braucht Glycin, um Gallesaft herstellen zu können!

Nur mit ordentlich starkem Gallesaft ist eine gute Fettaufspaltung möglich. Können wir die Fette nicht genügend aufspalten und ernähren uns ketogen, bekommen wir nicht genügend Ketone und somit keine Energie. Glycin hilft außerdem die Leber vor Schäden durch Alkohol zu bewahren. Dies wurde in einer japanischen Studie gezeigt. (4)

Glutathion ist unser stärkstes, körpereigenes Antioxidans und zu seiner Bildung brauchen wir ebenfalls Glycin. Dieses Glutathion hilft nicht nur unserer Leber- sondern unserem ganzen Körper, besser mit oxidativem Stress klarzukommen und uns wirkungsvoll vor freien Radikalen zu schützen.

Wie nehme ich Kollagen ein?

*

Um auch im Alter mir eine schöne haut zu bewahren und meine Leber zu stärken, bevorzuge ich zwei Quellen. Zum einen koche ich mir meine Knochenbrühe aus Weiderind-Markknochen selbst und erhalte daraus eine reichhaltige, ganzheitliche brühe voller wichtiger Nährstoffe, die über das Kollagen hinaus gehen.

*

Meine zweite Möglichkeit ist, ich nehme Kollagen Hydrolysat von Weidetieren ein. Dies ist ein sehr feines, geschmacksneutrales Pulver, welches gut in den Kaffee oder Gründrink passt. So kann ich auch an den Tagen, wo ich keine frische Knochenbrühe zur Hand habe, gut supplementieren.

*

Für die perfekte Umwandlung des Kollagens in eigenes Körpergewebe ist ausreichend vollständiges Vitamin C notwendig. Auch hier sorge ich durch meinen Wildkräuter- oder Grünblatt Drink sowie über Zitronensaft und Sauerkraut für Vitamin C.

Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6891674/

  • Hydrolysiertes Kollagen – Quellen und Anwendungen (1)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6835901/

  • Ein Kollagenpräparat verbessert die Hautfeuchtigkeit, Elastizität, Rauheit und Dichte: Ergebnisse einer randomisierten, Placebo kontrollierten Blindstudie (2)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24401291/

  • Die orale Einnahme spezifischer bioaktiver Kollagenpeptide reduziert Hautfalten und erhöht die dermale Matrixsynthese (3)

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16344603/

  • Glycin als therapeutischer Immunnährstoff bei alkoholischen Lebererkrankungen (4)

signature neu Hinweis: Vorschriftsmäßig weise ich darauf hin, dass viele Methoden der Naturheilkunde, der Energieheilkunde und der biologischen Medizin im streng naturwissenschaftlichen Sinne nicht bewiesen sind und deshalb von der klassischen, konventionellen Schulmedizin nicht anerkannt werden. Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Alle mit * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links. Es sind Produkte, die -hier auf dieser Seite- die gesundheit des Bindegewebes unterstützen und die ich selbst nehme bzw. empfehle. Klickst du zum Kauf, unterstützt du damit diesen Blog und den Gesundwege Youtube Kanal– dafür meinen Dank!!

Gesünder und mental fit mit der Brennnessel

Gesünder und mental fit mit der Brennnessel

Die Brennnessel ist eine der meist erforschten Wildpflanzen überhaupt und es gibt kaum noch etwas zu all dem Wissen zu ergänzen. Doch möglicher Weise kann ich dennoch mit einigen Fakten aufwarten, die dich interessieren könnten, besonders, wenn du – wie ich – unter Bindegewebsschwäche durch Lipödem leidest.

Seitdem ich Kinder habe- und das ist schon seit dreißig Jahren der Fall -seitdem esse oder trinke ich Blattgrün und Wildkräuter. Anfangs natürlich gemischt mit sehr viel Obst aber mit der Zeit verlagerten sich die Mengenverhältnisse zugunsten des Blattgrüns. Warum ist mir in meiner Ernährung das Blattgrün so wichtig?

Brennnessel enthält sehr wertvolle Inhaltstoffe

Im Chlorophyll- dem grünen Farbstoff der Blätter ist unter Anderem Magnesium gebunden. Chlorophyll hilft unserer Leber zu entgiften und wer will nicht seine Leber täglich unterstützen? Besonders, wenn wir uns ketogen ernähren, brauchen wir eine leistungsstarke Leber, die uns die Ketone produziert. 

Die Brennnessel enthält auch Kieselsäure- eine Kombination aus Silizium und Wasser, was es uns ermöglicht, diesen wertvollen Stoff einfacher zu resorbieren. Die allermeisten Menschen leiden unter Siliziummangel und besonders jene, welche ein schwaches Bindegewebe haben- wie wir Lipödem Frauen. Doch Silizium wird in jeder einzelnen Körperzelle gebraucht, nicht nur im Stützapparat. Um das Bindegewebe zu stärken, braucht es neben Silizium auch Vitamin C, was ebenfalls die Brennnessel liefert. Vitamin C ist notwendig, um kollagenes Gewebe aufbauen zu können.

Wer unter Blutarmut leidet, könnte sich mit der Brennnessel leicht resorbierbares Eisen in den Körper holen, für die Blutbildung.

Die Brennnessel liefert auch Kalzium, welches wir leichter aufnehmen, wenn wir auch über genügend Vitamin D und K verfügen. Zumindest Letzteres liefert ebenfalls die Brennnessel.

Pro Vitamin A und reichlich Kalium sind weitere Argumente, sich die Brennnessel immer wieder ins Glas oder auf den Teller zu holen.

Wusstest du, dass die Brennnessel auch Neurotransmitter enthält?

Neurotransmitter sind Botenstoffe des Gehirns. Sowohl Serotonin als auch Acetyl Cholin sind Stoffe, welche uns mehr Wohlfühl Gefühl, mehr Fokus und mehr Aufmerksamkeit schenken. Acetyl Cholin ist auch an einem Schlaf-Wachrhythmus Gefühl beteiligt und unterstützt die Gehirnfunktionen. Dieser wunderbare Stoff ist in der Alzheimer Forschung relevant, weil er die Reizweiterleitung fördert. 

Was du jedoch beim Ernten beachten solltest

Die Brennnnessel enthält auch Histamin und umso mehr je größer die Pflanze ist. Deshalb hier mein wichtigster Rat, um eventuelle Schäden durch Überkonsum zu vermeiden:

Ernte von der Brennnessel am besten immer lieber die jungen, kurzen Pflanzen. Bei geringer Wuchshöhe enthält sie keine Oxalsäure, wenig Histamin und weniger unlösliche Ballaststoffe. 

Der Spinat dagegen, der viel lieber als grüne Blattressource für Smoothies und Grünblattgetränke benutzt wird, enthält große Mengen Oxalsäure und ist keinesfalls dazu geeignet, täglich in den Grünblattdrink zu kommen.

Oxalsäure verbindet sich gern mit Kalzium zu Kalziumoxalat und aus dieser Verbindung bestehen etwa 70% aller Nierensteine! Also, mein bester Tipp an dich: junge Triebe und Blätter der Brennnessel helfen die Nieren und die Leber zu reinigen und schenken uns all die wertvollen Inhaltstoffe doch Spinat nicht in Massen konsumieren.

Ich bin seit Sommer in der Ausbildung zur diplomierten Kräuterpädagogin und freue mich sehr, dich auch künftig mit weiteren interessanten Themen aus der Wild-und Heilkräuterwelt zu versorgen, die dir in deiner Gesundheitsperformance von Nutzen sein können.

Zum Vertiefen:

https://www.dasgehirn.info/grundlagen/kommunikation-der-zellen/neurotransmitter-botenmolekuele-im-gehirn

http://www.naehrwertrechner.de/naehrwerttabelle/

https://www.oxalsaeure.net/gesundheit/

 

 

Du gehst nicht in die Sauna? Warum du damit beginnen solltest…

Du gehst nicht in die Sauna? Warum du damit beginnen solltest…

Irgendwann musste es so kommen, denn ich bin stets sehr daran interessiert, meine Gesundheit aufzuleveln und gute Gewohnheiten in mein Leben zu integrieren, die sich lebensverlängernd auswirken können. So kaufte ich mir jetzt eine Vollspektrum Infrarot Sauna. Eine Infrarot Sauna wirkt eher wie das Sonnenlicht nur ohne den UV Strahlen. Sie erwärmt den Körper direkt anstelle der Umgebung im Saunaraum.

Die allgemeinen Vorzüge einer Infrarot Sauna sind

Zur Entspannung

Zur Stärkung des Immunsystems

Zur Schlafverbesserung

Kann eine Verbesserte Zirkulation und Versorgung der Körperzellen unterstützen

Kann Schmerz lindernd sein

Zur schnelleren Regeneration nach einem Workout

 

In diesem Video siehst du, um welche Sauna es sich handelt : 

Was bedeutet Vollspektrum?

Infrarot Wellen bestehen aus drei verschiedenen Typen: Typ A, B und C.

Die Infrarot C Wellen sind die seichtesten. Sie dringen kaum 1mm in die Haut ein und erwärmen mehr die Umgebung, so dass man sich sehr wohl fühlt und entspannen kann.

Die Infrarot B Wellen dringen etwas mehr in die Haut ein: ca. 2mm und erzeugen schon eine gewisse körperinnere Wärme.

Die Infrarot A Wellen sind die intensivsten: sie dringen bis zu 5mm in die oberen Hautschichten ein und sorgen dafür, dass die Körpertemperatur um bis zu 0,8 Grad Celsius ansteigen kann.

Dies ist ein therapeutischer Effekt, der einige Vorteile bietet.

Meine Sauna sollte nicht nur zum Wohlfühlen dienen, sondern mit therapeutischem Effekt verbunden sein.

Saunen wird mit einer verbesserten Langlebigkeit in Verbindung gebracht.

Die amerikanische Langlebigkeits- Forscherin PHD. Rhonda Patrick hat noch viele weitere, Studien basierte Vorzüge des Saunens herausgefunden:

Saunen verbessert die Ausdauer von Athleten

Saunen schützt vor Muskelschwund, wenn man längere Zeit nicht trainiert

Saunen verbessert die Insulin Sensitivität

Saunen stimuliert BDNF, was die Bildung neuer Gehirnzellen anregt

Sauna kann in gewisser Weise wie ein Workout ohne Sport angesehen werden

 Siim Land – ein gewissenhafter Researcher, Biohacker und Bestseller Autor der Bücher „Metabolic Autophagy“ und „Stronger by Stress“ fand heraus, dass Saunen indirekt auch zur Entgiftung beiträgt.  In unserem Körper sind die meisten Toxine fettlöslich, das heißt in unseren Fettdepots gebunden.

Saunen lässt in gewisser Weise den Inhalt der Fettzellen schneller schmelzen bzw. in Energie umwandeln, weil:

  1. Die Hitze die Herzrate erhöht
  2. Die Hitze die Atemfrequenz erhöht
  3. Die Hitze die Körpertemperatur anhebt

All dies sind Zeichen von Stress. Durch die Sauna wird Adrenalin und Noradrenalin ausgeschüttet, was dem Körper helfen soll, mit der Hitzeeinwirkung umzugehen- das innere „Thermostat“ zu justieren.

Alle drei Punkte sind ebenso zutreffend, wenn wir ein Workout absolvieren. Auch hier setzen wir unseren Körper erhöhtem Stress aus, damit er sich „anpasst“ und neues Muskelgewebe bildet oder die Lungenkapazität erweitert oder Ähnliches.

Allerdings ist es in einer klassisch finnischen Sauna deutlich heißer als in einer Infrarot Sauna. Dennoch- in beiden Saunen wird bis zu einem gewissen Grade in unserem Körper ein Schutzmechanismus aktiviert, der sich mit der Langlebigkeit in Verbindung bringen lässt: die Heat Shock Proteine!

Was sind Heat Shock Proteine?

Unsere Körperzellen bestehen aus Proteinen. Diese haben eine drei dimensionale Struktur, was durch Falten und Entfalten dieser Proteine erreicht wird. Wenn es zu großer Hitzeeinwirkung kommt, kann sich diese Struktur verändern und es können falsche Faltungen entstehen. Denke an das „Denaturieren“ des Eies in der Pfanne beim Braten. Solche Fehlfaltungen verändern also die Struktur, was zu diversen Fehlfunktionen und auch Krankheiten im Körper führen kann.

Wir haben jedoch den Schutz der Heat Schock Proteine! Dies sind kleine Proteine, die sich in jeder unserer Körperzellen befinden und die auf den Plan gerufen werden, wenn wir unter Hitze „leiden“. Diese Proteine schützen den Mechanismus der korrekten Proteinfaltung als adaptive Reaktion unseres Körpers auf den Stressor Hitze.

Wir trainieren, mit Stress umzugehen

Je regelmäßiger wir unseren Körper mit Hilfe der Sauna die Anpassung trainieren, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit der besseren Stoffwechselfunktionen und effektiveren Fettverbrennung.

 Und…wenn Fette verbrannt werden, werden Toxine freigesetzt, die mit Hilfe der Saunagänge leichter ausgeschwitzt werden können. Durch regelmäßiges Sauna Schwitzen kann es zu verbesserter Entgiftung von Phtalaten und Schwermetallen wie Arsen, Blei oder Quecksilber kommen.

So kann man davon ausgehen, dass das Saunen die Stoffwechselfunktionen, die Fettverbrennung und der Umgang mit Stress trainiert werden, was schlussendlich alles Aspekte für eine gesunde Lebensverlängerung sein können.

Übrigens: Keine Angst, beim Schwitzen scheidet man kaum Kalium oder Magnesium sondern hauptsächlich Natrium Chlorid aus, deshalb denke beim Saunen immer an etwas Salz im Wasser.

Saunen ist gut verträglich

Von den allermeisten Menschen – auch Kindern- wird Sauna baden gut vertragen. Wer schwer herzkrank ist, sollte das Saunen allerdings unbedingt mit einem Arzt absprechen. Was sich von selbst versteht: niemals unter Alkohol Konsum in die Sauna gehen.

Quellen:

Squier, Thomas C. Oxidativer Stress und Proteinaggregation während des biologischen Alterns 

Leak, Rehana K. Hitzeschockproteine ​​bei neurodegenerativen Störungen und Alterung 

 McCarty, Mark F., Jorge Barroso-Aranda und Francisco Contreras.  Regelmäßige Wärmetherapie kann die Insulinsensitivität fördern und gleichzeitig die Expression der endothelialen Stickoxidsynthase steigern. Effekte, die mit denen des Trainingstrainings vergleichbar sind. 

 Ketelhut, S. und RG Ketelhut.  Der Blutdruck und die Herzfrequenz während des Saunabades entsprechen den Herzreaktionen während submaximaler dynamischer Übungen. 

Genuis, Stephen J., Sanjay Beesoon und Detlef Birkholz.  Biomonitoring und Eliminierung von perfluorierten Verbindungen und polychlorierten Biphenylen durch Schweiß: Blut-, Urin- und Schweißstudie 

Genuis, Stephen J., Detlef Birkholz, Ilia Rodushkin und Sanjay Beesoon.  Blut-, Urin- und Schweißstudie (BUS): Überwachung und Eliminierung von bioakkumulierten toxischen Elementen  

Moseley, Papst L. Hitzeschockproteine ​​und Wärmeanpassung des gesamten Organismus 

Scoon, Guy SM, William G. Hopkins, Simon Mayhew und James D. Cotter.  Einfluss des Saunabades nach dem Training auf die Ausdauerleistung von männlichen Wettkampfläufern  

 Hannuksela, Minna L und Samer Ellahham.  Nutzen und Risiken des Saunabades

 

Warum ich Trockenfasten starte

Warum ich Trockenfasten starte

Trockenfasten ist nicht für Jedermann und … es soll auch Niemand das Gefühl bekommen: er sollte es tun! Falls du ein solches Fasten in Erwägung ziehen würdest wollen, dann bespreche dich bitte zuvor mit deinem Arzt, lass deine Blutwerte kontrollieren und bleibe „unter Kontrolle“ einer Heilperson.

Trockenfasten hat einige interessante Vorteile, auf die ich hier einmal eingehen will.

Der sicherste Weg, tiefer in die Autophagie zu kommen, ist Kalorien Restriktion – zu Fasten und im erweiterten, fortgeschrittenerem Zustand: durch Trockenfasten (vorausgesetzt, man ist Keto adaptiert).

Die Fettverbrennung wird während des Trockenfastens schneller unterstützt, weil durch diese Stoffwechselprozesse metabolisches Wasser entsteht, welches der Körper beim Trockenfasten fordert und benutzt (vorausgesetzt, man ist Keto adaptiert).

Gleichzeitig entstehen mehr Ketone, welche den Körper mit Energie versorgen, besonders, wenn er Keto- bzw.Fett adaptiert ist.

Weniger Entgiftungserscheinungen

Die Zellen Dehydrierung hemmt mTOR abhängige Steuerungen, welche AMPK fördern, was die Grundvorraussetzung für Autophagie ist.

(5 Tage Trockenfasten Studie:  

Anthoprometic, Hemodynamic, Metabolic, and renal Responses during 5 Days of Food and Water Deprivation https://www.karger.com/Article/Abstract/357718)

Diese Studie zeigt, dass ein Trockenfasten bis zu 5 Tage sicher sein kann und den Körper zur Fettadaption und zur besseren Anpassungsfähigkeit an Stressoren trainiert. Dabei werden Glukagon und auch Kortisol erhöht sein, weil der Körper verstärkt zum Abbau gezwungen wird (von Fettzell-Inhalten als auch von kranken Zellen mit Kern oder Zellfragmenten).

Trockenfasten kann auch vor diversen Entgiftungssymptomen eines Wasserfastens schützen, weil bestimmte Toxine und Pathogene, welche im Fettgewebe abgelegt sind, direkt in die Verbrennung , d.h. in die ATP Umwandlung kommen können- innerhalb der Zellen, ohne zuvor mit dem Blut durch den ganzen Körper zu wandern. Beim Wasserfasten werden sie dann durch den Urin oder durch Schwitzen ausgeschieden, was zu Entgiftungserscheinungen führen kann (Herxheimer Reaktion).

Entzündungshemmend

Trockenfasten hat einige positive Effekte auf bestimmte Entzündungsmarker. Es hat sich in Studien gezeigt, dass diese sich verringern bei Menschen, welche regelmäßig Trockenfasten.

Mehr Stammzellen

Der Körper ist in der Lage, sich selbst zu regenerieren und zu verjüngen, gesteuert durch Stammzellen. Die Anzahl der Stammzellen, die der Körper besitzt, nimmt mit zunehmendem Alter ab.

Ein Neugeborenes besitzt ca. eine Stammzelle pro 10.000 Körperzellen, dieses Verhältnis verringert sich auf 1 pro 500.000 Zellen bei ca. 50 Jährigen.

Beim Trockenfasten werden noch mehr Stammzellen als gewöhnlich ins Blut freigesetzt, eine Tatsache, die der verbesserten Fettverbrennung zur Erlangung von Stoffwechselwasser geschuldet zu sein scheint.

Deuterium

Das metabolische Wasser ist Deuterium reduziert, was zu einer Verbesserung der Mitochondrien Funktionalität führen kann.

Deuterium ist ein Wasserstoff Isotop, welches Wasser schwerer macht und dazu führen kann, dass unsere Mitochondrien mit der Zeit immer weniger leistungsfähig sind. Das ist deshalb, weil aufgrund der Schwere die ATP Produktion nicht mehr so effizient funktioniert (Hemmung der ATPase- der ATP Synthese). ATPase funktioniert innerhalb der Mitochondrien wie eine Spindel, die sich umso schneller dreht, je reiner das Wasser ist. Deuterium kann nicht durch diese Spindel bewegt werden, was dazu führt, dass die ATP- Produktion gehemmt wird, je mehr Deuterium anstelle von reinem Wasserstoff den Mitochondrien zugeführt wird.

Wasserfasten mit Deuterium reichem Wasser kann diese Hemmung steigern- besonders durch normales Leitungswasser oder Flaschenwasser- aber auch durch Fluss-oder Seewasser. Woher man Deuterium armes Wasser bekommt? Zum Beispiel aus dem Zellwasser von Pflanzengrün. Ein weiterer Punkt, warum Chlorophyll haltige Pflanzen so gesund sind! Aber auch Tierproteine und tierische Fette sind sehr Deuterium arm (Dr. Darren Schmidt, DC). Wobei wir schon wieder bei der Low Carb-High Fat Ernährung – bestenfalls der gesunden Form der Keto Ernährung sind. Wer sich gesund ketogen ernährt, verbessert auch deshalb seine Mitochondrienfunktionen, weil diese Ernährungsform Deuterium im Körper reduziert.

Das Trockenfasten kann – wenn man Keto adaptiert ist- das angesammelte Deuterium im Körper durch die gesteigerte Fettverbrennung und Ketoneproduktion reduzieren.

Warum ich das Trockenfasten beginne zu trainieren

Trockenfasten kann besonders gut für sämtliche Hautthemen sein – eben auch für die gestörten Fettgewebe des Lipödems unter der Haut- wegen der gesteigerten Autophagie : dem Abbau von kranken Zellfragmenten, von Fettzellinhalten, von kranken ganzen Zellen inklusive Zellkern und Ablagerungen (all dies gibt es in unserem Lipödemgewebe).

Doch: chronische Dehydrierung verstärkt Falten und Hautalterung!

Hier ist es halt wichtig, das richtige Maß zu finden, um mehr von den Vorteilen zu bekommen und weniger Nachteile zu kreieren.

Zuviel Fasten, so dass man Muskelmasse abbaut und zu schwach wird, ist kontraproduktiv und schädlich. Ich möchte mit der vertiefenden Autophagie jedoch erreichen, dass ich speziell hier am Lipödem Fett weitere Verbesserungen im Umfang und in der Optik erreiche und dazu werde ich euch in  einem späteren, weiteren Video über meine weiteren  Erkenntnisse zu diesem Thema auf dem Laufenden halten. ( Siehe mein Youtube Video zu meinen ersten Ergebnissen: https://www.youtube.com/watch?v=7hcdVcSZ92E )

Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4274578/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4579416/

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4516560/

https://www.nature.com/articles/150021a0

https://news.usc.edu/63669/fasting-triggers-stem-cell-regeneration-of-damaged-old-immune-system/

Hinweis:  Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Alle mit * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links. Es sind Produkte, die ich selbst nehme bzw. empfehle. Klickst du zum Kauf, unterstützt du damit diesen Blog und den Gesundwege Youtube Kanal. Dafür meinen Dank!!

Meine besten Tipps bei Hashimoto

Meine besten Tipps bei Hashimoto

Hashimoto ist kein Problem der Schilddrüse, sondern des Immunsystems. Das bedeutet, der Körper kämpft gegen eigene Gewebezellen der Schilddrüse. Das Immunsystem benimmt sich wie ein Berserker und „kämpft“ an mehreren Fronten- ob Feind oder Freund. Solche Immungeschehen können sich überall im Körper entwickeln und sie haben dann -je nach Ort- unterschiedliche Bezeichnungen. Leider ist Hashimoto eines der am häufigsten auftretenden Varianten und es betrifft allermeistens Frauen.

Wodurch kann Hashimoto ausgelöst werden

Hashimoto tritt besonders häufig nach einem großen Stressevent im Leben auf (bspw. bei einem Verlust eines geliebten Partners, bei eintretender Schwangerschaft oder einer schweren Prüfung) und es gibt erwiesenermaßen einige Querverbindungen zu den Nebennieren.

Bei vielen Frauen beginnt es sich in der Schwangerschaft bemerkbar zu machen. Sie haben dann ein Problem mit Östrogen. Östrogene sind sehr kraftvolle Antioxydanzien, doch wenn wir zu viel davon im Körper haben, können sie wie freie Radikale wirken.

Welche Symptome zeigen sich

Es ist kein vordergründiges Jod Mangel Problem, wenn auch Nährstoffmängel zum Verlauf beitragen. Frauen mit Hashimoto haben wenig Energie, sie sind immerzu müde, antriebslos, haben keine Lust auf Sex, schlafen sehr schlecht und ihr gesamtes Empfinden ist eher schlecht. Sie leiden unter Verstopfung, trockener Haut und Haaren, haben Haarausfall, sind eher ängstlich oder depressiv oder gestresst usw.. 

 

Wie funktioniert das mit der Schilddrüse

Aus dem Hypothalamus kommt die Info an die Hypophyse, dass sie mehr Schilddrüsen Hormone (TSH) machen soll, weil der Körper „mehr Drive“ braucht. Dann sendet die Hypophyse TSH Hormone an die Schilddrüse und diese bildet SD Hormone unter Anderem T4. Weil aber das Immunsystem irre geleitet ist, greift es falsch markierte SD Zellen an und hält das SD Gewebe damit entzündet. Das hat viele Auswirkungen auf die Schilddrüsen Hormonbildung.

Solche Entzündungen kann man durch Tests nach den Antikörpern TPO oder TGA (SD Globuline Antikörper) nachweisen.

Wie lässt sich das Immunsystem beruhigen

Wir wollen kein schwaches Immunsystem, jedoch wollen wir auch keinen „Berserker“. Wenn sich ein Autoimmungeschehen herausgebildet hat, dann hat dies häufiger Weise mit folgenden Ursachen zu tun:

  1. Zu hohe Level an Östrogen (Östrogen Dominanz)
  2. Hohe Level an Kortisol (Stress)
  3. Nährstoffmängel
  4. Schadstoffe aus der Nahrung und Umwelt (Junkfood, Chemie, Gluten, GMO)
  5. Belastung durch Strahlung

Eine entzündungshemmende Ernährung

Wenn wir unser Immunsystem in Ordnung bringen können, kann auch Hashimoto sich verbessern.

Laut Dr. Wentz ist ein Hashimoto nicht unheilbar und er endet auch nur in den allerseltensten Fällen tatsächlich mit der „Auflösung“ der Schilddrüse.

*

Wenn wir unser Immunsystem „in die Spur“ bringen, schaffen wir viel Raum für unseren Körper, sich in Punkto Hashimoto zu beruhigen und die Situation zu verbessern.

Die gesunde Form der ketogenen Ernährung ist eine großartige Chance, weil diese Form der Ernährung entzündungshemmend wirkt aufgrund der Ketone, die gebildet werden. Sie basiert außerdem auf nährstoffintensiven LM, welche die Umwandlungsprozesse der Schilddrüsen Hormone anregen. Der größte Anteil von T4 Hormonen wird von der Leber in T3 Hormone umgewandelt.

Eine leistungsstarke Leber für die Umwandlung

Für diese Umwandlung brauchen wir eine leistungsstarke Leber, die nicht durch Fett kompromittiert ist. Eine nichtalkoholische Fettleber ist oft mit Insulinresistenz und Prädiabetes verbunden, dann ist auch keine gute Umwandlung von T4 in T3 mehr möglich. Je höher die Leberwerte (Leberenzyme), desto schlechter die Umwandlungsrate.

Die gesunde Form der Keto richtig angewandt sorgt für einen gleichbleibend gesunden Blutzucker und dieser hilft dabei, eine Fettleber zu entgiften und zu stärken, weil die Fettschicht abgebaut wird.

*

Unterstützung der Leberfunktionen

Unsere Leber können wir auf verschiedene Weise unterstützen. Der Hauptfaktor ist Chlorophyll durch die gesunde Keto. Es ist quasi die tägliche Leberentgiftung und gleichzeitig ein Schub an wichtigen Mikronährstoffen.

Mariendistel ist ein kraftvoller, pflanzlicher Partner und hilft dabei, die Leber zu stärken und zu entlasten.

Selen ist ebenso wichtig wie Zink, wenn es um die SD Hormon Umwandlung geht.

 Auch Vitamin D3 und Magnesium sollten immer „in check“ sein.

*

*   *    *     *

Welche Lebensmittel sind die größte Belastung für das Immunsystem?

alle Getreide (Reis, Mais, Roggen, Weizen, Hafer, Gerste, Dinkel, Emmer, Urkorn, Kamut und alle Produkte daraus) 

Milchprodukte- besonders die weichen und flüssigen (Sahne, Cremes, Frisch- und Weichkäse, Milch, Jogurts, Quarks usw.) 

die meisten Pflanzenöle (davon ausgenommen sind Kokos-, Avocado- oder Olivenöl)

Produkte der Fertignahrungs- Industrie und der industriellen Fleisch- und Wurstherstellung

*

Wer sich intensiv mit dem Thema Schilddrüsen Tests beschäftigen will und differenzierte Tests aber auch Quellen für natürliche Schilddrüsen- Hormone sucht, dem seien diese Seiten empfohlen:       https://www.klinik-st-georg.de/die-bedeutung-des-reverse-t3/

https://studylibde.com/doc/16358274/wissenswertes-%C3%BCber-nat%C3%BCrliches-schilddr%C3%BCsenextrakt–ndt–…

Hinweis:  Die Informationen auf dieser Webseite und in den Artikeln werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschließlich als Informationsquelle für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Die Informationen stellen auf keinen Fall einen Ersatz für Beratungen oder Behandlungen durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder sonstige nach deutschem Recht zugelassene Heilpersonen dar. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultiere bitte deinen Arzt oder Heilpraktiker.

Alle mit * gekennzeichneten Produkte sind Affiliate Links. Es sind Produkte, die ich selbst nehme bzw. empfehle. Klickst du zum Kauf, unterstützt du damit diesen Blog und den Gesundwege Youtube Kanal. Dafür meinen Dank!!